Moon Latte- ayurvedischer Schlummertrunk




Klingt nicht nur toll, sondern schmeckt auch super lecker. Diese Art von Milchgetränk ist perfekt, um sich eine gesunde kleine Pause zu gönnen, denn es hilft gegen Heißhungerattacken am Abend und wirkt entspannend. Daher ist der wärmende Moon Latte als kleine Auszeit nach einem hektischen Tag genau das Richtige. Er gibt dir beim Trinken dieses wohlige Eingekuschelt-Sein-Gefühl und lässt dich entspannt in die Kissen sinken, wenn der Tag mal wieder besonders anstrengend war. Dabei ist er noch ein toller Snack, als Ersatz für den Griff zur zuckerhaltigen Schokolade oder ähnlichem.

Aus diesem Grund mache ich mir immer, wenn ich abends Heißhunger bekommen und gerne etwas naschen möchte, diese tolle Milch. Denn sie hilft mir nicht nur meinen Heißhunger zu stillen, sie beruhigt auch die Nerven nach einem stressigen Tag und entspannt mich so herrlich. Ich weiß, viele denken jetzt, das klingt nach der Hipperster-Version des uralten Hausmittelchens von Oma, die immer warme Milch mit Honig gemacht hat. Ja da ist was dran, aber sorry Oma, die alten Inder wussten eben auch schon was gut ist. Also lass uns mal deine Milch ein bisschen aufpimpen, schließlich ist es für einen guten Zweck. Das die Milch bei Schlaflosigkeit hilft, wusste also Oma schon, doch woran liegt das? An der Aminosäure Tryptophan, welche im Gehirn erst zu Serotonin und dann zu Melatonin umgewandelt wird. Beide Substanzen sind sehr wichtig für einen gesunden Schlaf. Na Omi, hast du das gewusst?

Die allerbeste Nachricht für alle Veganer, oder Leute die einfach nicht Kuhmilch trinken wollen. Die gleiche Substanz ist auch in pflanzlichen Milchalternativen wie: Hafer, Cashew,- oder Mandelmilch enthalten. Unsere tolle Moon Milch geht aber noch ein paar Schritte weiter, denn sie enthält zusätzlich wundervolle ayurvedische Kräuter. Anders als die „Goldene Milch“ enthält die Moon Milch kein Kurkuma, sondern Ashwagandha. Dieses ayurvedische Gewürz ist reich an Adaptogenen, welche einen harmonisierenden Effekt auf den Körper haben und beispielsweise den Hormonspiegel auf natürliche Weise regulieren. Ashwagandha gehört im Ayurveda zu den Rasayanas und gilt als Verjüngungsmittel, weil es reich an Substanzen ist, welche den Alterungsprozess verlangsamen und somit den Körper verjüngen (rasayani). Es steigert sowohl die körperliche als auch die geistige Stärke (balya), erhöht sogar das sexuelle Verlangen (vajikara) und zu guter Letzt reinigt es die Körperkanäle von Verschmutzungen (ama). Außerdem wirken die beigefügten Gewürze Zimt, Muskatnuss und Kardamon ausgleichend und regulierend auf das Nervensystem. Der Moon Latte ist also ein wirklicher Schlaftrunk und lässt dich entspannt ein- und durchschlafen.


Zutaten:

1 Tasse Pflanzenmilch deiner Wahl (Hafer, Mandel, Cashew)

1 Prise Zimt

1 Prise Muskat

1 Prise Kardamon

1 Prise Ashwagandha Pulver

Ein Spritzer Agavendicksaft bei Bedarf oder ein Süßungsmittel deiner Wahl, ist jedoch meist nicht nötig, da die Pflanzenmilch schon von sich aus sehr süß ist.


Zubereitung:

Die Milch in einen kleinen Topf geben, alle Zutaten hinzufügen, alles fast zum Kochen bringen. Genieße deinen warmen Moon Latte am besten in einer schönen großen Tasse. Du kannst das Getränk noch mit einen Topping wie Blütenblättern, Beeren oder Kakao verzieren. Denn die Art und Weise wie du deine Nahrung zu dir nimmst ist genauso wichtig, wie das was in ihr enthalten ist.