Copyright 2019 Francis Soulful by Franziska Stolzenberger

  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Was sind eigentlich Doshas und wie manifestieren sie sich in der Haut?

 

 

Du kennst sicher die fünf Elemente: Feuer, Wasser, Erde, Luft und Raum oder Energie. In der Ayurveda-Lehre werden die fünf Elemente auch Gunas genannt. Diese symbolisieren bestimmte Eigenschaften und diese Eigenschaften finden sich auch in den Doshas, den Bioenergien des Körpers wieder. Die ayurvedische Wissenschaft hat versucht möglichst einfach und anschaulich die verschiedenen Vorgänge der Natur zu erklären, mit der Tridosha-Theorie. Die Doshas sind also die drei Körper- oder Bioenergien namens Vata, Pitta und Kapha, die sich aus den fünf Elementen zusammensetzen. So setzt sich Vata aus Raum und Luft zusammen, Pitta aus Feuer und Wasser und Kapha aus Wasser und Erde. Ihre Grundfunktionen sind Schöpfung/Aufbau (Kapha), Umwandlung (Pitta) und Zerstörung/Abbau (Vata).

 

Die Doshas nehmen die Eigenschaften der Elemente an, aus denen sie bestehen. So ist Vata-Dosha die bewegende Kraft und steuert Abbau und Zerstörung im Körper mit den Eigenschaften des Windes: kalt, beweglich, leicht, trocken, rau und durchdringend. Es entspricht in seiner Funktion unserem Nervensystem, steuert alle Bewegungen, kontrolliert die Ein- und Ausatmung, den Blutkreislauf, die Ausscheidung und alle Sinnesorgane und unser Bewusstsein. Ist Vata im Ungleichgewicht treten typische Vata-Krankheiten auf, wie Depression, Schlafstörung, Gelenk- und Knochenprobleme. Das Pitta-Dosha entspricht in seiner Funktion unserem gesamten Stoffwechsel, damit steuert es auch die Körpertemperatur, regelt die Bildung und den Abbau von Körpergeweben und steuert unser Hunger und Durstgefühl. Geistig ist Pitta zuständig für Intelligenz, Mut, Ausstrahlung, die Verarbeitung von Wissen und die Kontrolle der Emotionen. Du kennst ja den Ausdruck: „Leidenschaftliches Feuer“ oder „kochen vor Wut“ das macht das Feuer des Pitta-Doshas, die Eigenschaften sind demnach heiß, flüssig, scharf, leicht ölig. Eine typische Störung des Pitta sind Allergien, akute Entzündungen, Fieber, Darmerkrankungen, also alles was mit Hitze und übermäßigen Stoffwechsel zu tun hat.

 

Das Kapha-Dosha ist die zusammenhaltende, stabilisierende Kraft und verantwortlich für den Aufbau und Stabilität in der Natur. Es erhält also die Stabilität der Gewebe, Organe des gesamten Körpers. Somit sorgt es für Kraft und für Ausdauer, für Ruhe und Geduld, Abwehrkraft und Lebensfreude. Das Langzeitgedächtnis und die Fortpflanzungsfähigkeit. Es hat die Eigenschaften der Erde und des Wassers: schwer, stabil, kalt, feucht, schleimig, unbeweglich, weich. Typische Störungen sind beispielsweise Übergewicht, Schwellung der Gelenke, Herzinfarkt.

 

Schauen wir auf die Doshas bei Hautkrankheiten. Im ayurvedischen Sinne deuten Ausschläge auf eine Tridosha-Störung hin, das heißt alle drei Doshas (Bioenergien) im Körper sind im Ungleichgewicht. Folgendermaßen bilden sich die drei Doshas und deren Elemente in der Haut bei Ausschlägen ab: Bei einem beginnenden „Schub“ beginnt die Haut zu jucken und wird dick, schwillt an, das ist das Kapha, also die Elemente Erde und Wasser, wenn man dann kratzt verfärbt sich die Haut rot, beginnt zu brennen, Ausfluss entsteht, bis zur Eiterbildung, welches das Feuer und Wasser also Pitta in der Haut deutlich macht. Wenn die Abkühlung eintritt, wird die Haut trocken und schuppig, das ist das Vata, also die Luft. So manifestiert sich die Tridosha-Störung in der Haut.

 

 

Mit der Ayurvedabehandlung kannst du deinen Körper dabei unterstützen, dass er wieder in sein natürliches Gleichgewicht kommt. Durch eine typgerechte und Dosha ausgleichende Ernährungsweise kannst du die Reaktion deines Körpers mindern und so verhindern, dass sich das Ungleichgewicht des Körpers weiter über die Haut ausbreitet bzw. zeigt. Beispielsweise würde man bei einem Schub in dem die Haut im Pitta Zustand ist unbedingt auf weitere „feurige“ Lebensmittel wie scharfe Chilli oder ähnliches verzichten, um es nicht noch schlimmer zu machen. Stattdessen sind hautberuhigende Kräuter empfehlenswert um die Doshas wieder auszugleichen, damit die Symptome gelindert werden.  Jedoch ist das nur ein sehr einfaches Beispiel, um den Prozess zu veranschaulichen. Jeder Mensch ist anders und bekommt aus anderen Gründen Hautreaktionen. Außerdem hat jeder Mensch eine andere Konstitution (Zusammensetzung der drei Doshas) in seinem Körper, deshalb ist es wichtig für jeden Menschen eine auf ihn abgestimmte Ernährungs- und Behandlungsempfehlung herauszuarbeiten.

Gerne können wir gemeinsam schauen, was für deinen Körper am besten ist, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Ich habe für das spezielle Thema der Hautgesundheit ein individuell angepasstes Haut-Paket entwickelt, bei dem wir gemeinsam herausfinden, welche Verfahren für die Erhaltung und Förderung deiner Hautgesundheit am besten sind. Für mehr Informationen können wir gerne ein kostenloses, telefonisches Erstgespräch vereinbaren, schreib mir einfach eine Mail.

 

Om shanti, shanti, shanti.

Ich wüsche dir Frieden für Körper, Geist und Seele.

Deine Franzi.

Share on Facebook
Please reload